• Menü
    Stay
Schnellsuche

Dommuseum Wien

Sterblich sein

  • Ausstellung
    06.10.2023 - 25.08.2024
    Dommuseum Wien »
Dommuseum Wien

Die Ausstellung befasst sich mit dem unausweichlichsten Bestandteil jeder Existenz: „Sterblich sein" spürt mittels Gegenüberstellung von Kunstwerken, die einen kulturhistorischen Bogen vom Mittelalter bis zur Gegenwart spannen, der tiefen Bedeutung von Tod nicht nur im individuellen, sondern auch im kollektiven und gesellschaftspolitischen Kontext nach. Intime, persönliche Ansätze werden genauso beleuchtet wie die öffentliche, politische Rolle des Sterbens und die Auseinandersetzung damit.

Auch aus der legendären Sammlung Otto Mauer wird eine umfangreiche Auswahl an grafischen Arbeiten gezeigt. Es bietet sich daher die Gelegenheit für einen spannenden Einblick in die Sammlungstätigkeit dieser Schlüsselfigur für die Kunstszene der österreichischen Nachkriegszeit.

Mit Werken von: Kurt Absolon, Khaled Barakeh, Max Beckmann, Renate Bertlmann, Margret Bilger, Nomin Bold, Jan Brueghel d. J., Günter Brus, Maria Bussmann, Lovis Corinth, Ramesch Daha, Stefano della Bella, Alexandre Diop, Otto Dix, Albin Egger-Lienz, Ameh Egwuh, James Ensor, Manfred Erjautz, Olia Fedorova, Hans Fronius, Ernst Fuchs, María Galindo & Danitza Luna, Nikolaus Gansterer, Domenico Gargiulo, gen. Micco Spadaro, Giovanni Giuliani, Ferdinand Hodler, Sam Jinks, Alfred Kubin, Maria Lassnig, Sybille Loew, Teresa Margolles, Meister der Zvíkover Beweinung, Meister des Albrechtsaltars, Kurt Moldovan, ORLAN, Dan Perjovschi, Arnulf Rainer, Johann Elias Ridinger, Christian Rohlfs, Anton Romako, Anja Ronacher, Tina Ruisinger, Walter Schels & Beate Lakotta, Eva Schlegel, Tom Schmelzer, Lena Ilay Schwingshandl, Phil Solomon, Petra Sterry, Timm Ulrichs, Francesca Woodman, Herwig Zens sowie historische Künstler*innen, deren Namen nicht überliefert sind.

Kuratorin: Johanna Schwanberg
Ko-Kurator: Klaus Speidel
Kuratorische Assistenz: Anke Wiedmann

Es erscheint ein Katalog (Deutsch / Englisch) zur Ausstellung.






  • 06.10.2023 - 25.08.2024
    Ausstellung »
    Dommuseum Wien »

    Öffnungszeiten - Mi - So, 10 - 18 Uhr.

    Das Museum ist an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

    Letzter Einlass in die Ausstellungen eine halbe Stunde vor Schließzeit



Neue Kunst Ausstellungen
Self-portraits on paper
The exhibition of self-portraits on paper by great masters,...
Thorsch Schenkung in den
Nach rund 85 Jahren kehren wertvolle Dokumente, Fotografien,...
Vivian Greven | Paula
Auf den ersten Blick scheinen die Bilder der Düsseldorfer...
Meistgelesen in Ausstellungen
BODY AND LANGUAGE
The Art of Power. The Royal
HOT SPOTS. RIO DE JANEIRO /
Die interessante Kunst wird nicht immer in Weltmetropolen...
  • Günter Brus, Junger Tod (Detail), 2020. Courtesy of the artist © Günter Brus, Foto: L. Deinhardstein
    Günter Brus, Junger Tod (Detail), 2020. Courtesy of the artist © Günter Brus, Foto: L. Deinhardstein
    Dommuseum Wien
  • Jan Brueghel d. J., Triumph des Todes, um 1620. LIECHTENSTEIN. The Princely Collections, Vaduz–Vienna, Foto: © LIECHTENSTEIN
    Jan Brueghel d. J., Triumph des Todes, um 1620. LIECHTENSTEIN. The Princely Collections, Vaduz–Vienna, Foto: © LIECHTENSTEIN
    Dommuseum Wien
  • The Princely Collections, Vaduz–Vienna. Kasel mit Skelettmotiv nach Holzschnitt zur Anatomie des Vesal, 1630. Benediktinerstift Kremsmünster, © Stift Kremsmünster, Foto: Norbert Artner
    The Princely Collections, Vaduz–Vienna. Kasel mit Skelettmotiv nach Holzschnitt zur Anatomie des Vesal, 1630. Benediktinerstift Kremsmünster, © Stift Kremsmünster, Foto: Norbert Artner
    Dommuseum Wien
  • Ameh Egwuh, Life After Life 6, 2021. Dom Museum Wien, Otto Mauer Contemporary, © Ameh Egwuh and Rele Gallery, Foto: L. Deinhardstein
    Ameh Egwuh, Life After Life 6, 2021. Dom Museum Wien, Otto Mauer Contemporary, © Ameh Egwuh and Rele Gallery, Foto: L. Deinhardstein
    Dommuseum Wien
  • Maria Lassnig, To love or not to love…, 1964/65, bis 2008 teilweise übermalt. Maria Lassnig Stiftung / Foundation, Maria Lassnig © Maria Lassnig Stiftung / Bildrecht, Wien 2023, Foto: Roland Krauss
    Maria Lassnig, To love or not to love…, 1964/65, bis 2008 teilweise übermalt. Maria Lassnig Stiftung / Foundation, Maria Lassnig © Maria Lassnig Stiftung / Bildrecht, Wien 2023, Foto: Roland Krauss
    Dommuseum Wien