• Menü
    Stay
Schnellsuche

Nachbericht

Top-Ergebnisse der 120. Kunstauktion

Nachbericht

Wir blicken zurück auf zwei spannende und erfolgreiche Auktionstage und möchten es nicht versäumen, unsere Top-Ergebnisse mit Ihnen zu teilen.

Maria Lassnig*
(Kappel am Krappfeld/Kärnten 1919 - 2014 Wien)
Ehepaar Resch, 1999
Öl auf Leinwand; gerahmt; 100 x 125 cm
Signiert und datiert rechts unten: M. Lassnig 1999 Provenienz

Ein junges Ehepaar mit einem Ziegenkitz – Maria Lassnigs Doppelporträt arbeitet mit reizvollen Kontrasten: zwischen dem rotem T-Shirt des Mannes und dem weißen Kleid der Frau, seinem dunklen und ihrem roten Haar, den unterschiedlichen Blickrichtungen der Figuren und des Tiers. Die großen, fast klobigen Hände des jungen Mannes, mit denen er das Ziegenkitz hält, vermitteln zugleich Unbeholfenheit und Zärtlichkeit. So sehr Lassnig die Gegensätze betont, so sehr verbindet sie die Personen und das Tier miteinander, vor allem durch die Grüntöne, die sich sowohl in den Haaren und in abgeschwächter Weise in der Haut der Menschen als auch im Fell der Ziege wiederfinden. Das Türkis-Hellblau der strahlenden Augen der Frau wiederum wiederholt sich unter anderem in deren Konturen, im linken Auge des Mannes und in seiner linken Hand – Lassnig ist eine Meisterin der Farbe. Wie so oft verzichtet sie darauf, die Figuren in einem definierten Raum zu verankern. Als Hintergrund dient die weiße, nicht grundierte Leinwand. Dazu Lassnig: „Die meisten jetzigen Maler scheinen zuerst die Umgebung der Menschen zu malen und dann sie erst hineinzustellen. Ich male zuerst die Menschen, dann erst die Umgebung, wenn überhaupt, ich gebäre sie hinein auf die leere Leinwand, in die Leere.“ (ML: Tagebuch, 29.5.2006, Archiv der Maria Lassnig Stiftung)






  • Alfons Walde
    Alfons Walde wurde am 8. Februar 1891 in Oberndorf bei Kitzbühel geboren. Bereits im folgenden...
  • 07.12.2017
    Presse »
    Auktionshaus im Kinsky »

    Nachbericht: 120. Kunstauktion

     



Neue Kunst Nachrichten
Historische Fenster im
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt dank...
„Eine Ära geht zu Ende“: Die
Sie gehörte zur Stadt wie der Goldbergturm oder die Schwippe...
Die Villa Henn in Köln
Für die Instandsetzung der Südseite der Villa Henn in Köln-...
Meistgelesen in Nachrichten
Historische Fenster  

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt dank

Petra und Ralph  

Die von Petra und Ralph Schilcher 1985 gegründete Edition

„Eine Ära geht zu  

Sie gehörte zur Stadt wie der Goldbergturm oder

  • MARIA LASSNIG* Ehepaar Resch, 1999 verkauft um € 264.600
    MARIA LASSNIG* Ehepaar Resch, 1999 verkauft um € 264.600
    Auktionshaus im Kinsky
  • EGON SCHIELE Porträt des Kunsthändlers Paul Wengraf, 1917 verkauft um € 315.000
    EGON SCHIELE Porträt des Kunsthändlers Paul Wengraf, 1917 verkauft um € 315.000
    Auktionshaus im Kinsky
  • ALFONS WALDE* Tiroler Bergdorf (Auracher Kirchl), 1956 verkauft um € 277.200
    ALFONS WALDE* Tiroler Bergdorf (Auracher Kirchl), 1956 verkauft um € 277.200
    Auktionshaus im Kinsky
  • DAGOBERT PECHE Spiegelrahmen verkauft um € 63.000
    DAGOBERT PECHE Spiegelrahmen verkauft um € 63.000
    Auktionshaus im Kinsky
  • BRUNO ZACH Girl with a Cigarette verkauft um € 56.700
    BRUNO ZACH Girl with a Cigarette verkauft um € 56.700
    Auktionshaus im Kinsky