• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunstmesse

VIENNAFAIR The New Contemporary 2013

Kunstmesse

VIENNA XL – Nichtkommerzielle Ausstellungs- und Projekträume aus der CEE Region mit Unterstützung des BM:UKK Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur Der Schwerpunkt auf die zeitgenössische Kunstszene aus den Ländern der CEE Region war immer oberstes Ziel der VIENNAFAIR The New Contempoary, nicht nur bei den Galerien sondern auch bei den Sonderpräsentationen der Kunstlandschaft aus Zentral-, Ost- und Südosteuropa. Sechs nichtkommerzielle Ausstellungs- und Projekträume erhalten im Rahmen von VIENNA XL die Möglichkeit, KünstlerInnen und Initiativen aus ihrer Region zu präsentieren: Tirana Ekspres, Tirana, Albanien, Center of Contemporary Art (CCA) Tbilisi, Tbilisi, Georgien, Stacion, Center for Contemporary Art Prishtina, Prishtina, Kosovo, Oberlith, Moldova Young Artists Association, Chisinau, Moldavien, Rupert, Vilnius, Litauen und Remont- Independent Artistic Association, Belgrad, Serbien. VIENNA XL wird ermöglicht durch die Unterstützung des BM:UKK Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.

VIENNA Pop – School of Happiness VIENNA Pop – School of Happiness präsentiert österreichische und internationale KünstlerInnen, die sich mit den fundamentalen Fragen des Lebens beschäftigen: Wie soll man heute leben? Welche Regeln sollen unser Leben bestimmen? Kann Kunst unser Leben beeinflussen und Lebensalternativen anbieten? Teilnehmende KünstlerInnen unter anderem: Michael Bühler-Rose (USA) mit der Installation „Evil Eye Removal Kit“ mit Unterstützung der Nature Morte Gallery (Berlin/Gurgaon/New Delhi), eine Installation von Chto Delat? (Russland), Malerei von Franz Cserni (Österreich), Fotos von Hanna Putz (Österreich), Malerei von Alex Ruthner (Österreich), Collagen von Lilli Thiessen (Österreich) und eine Installation von Wendy & Jim (Österreich). Die Ausstellungen sind am Stand H24 zu sehen.

VIENNA Express DIESEL BLACK GOLD, die Designerʼs Contemporary Linie von DIESEL kooperiert heuer zum ersten Mal mit der VIENNAFAIR The New Contemporary und bietet in Wien lebenden und arbeitenden KünstlerInnnen die Möglichkeit, sich mit einem Werk auf der Kunstmesse zu präsentieren. Alexander Ruthner und Lilli Thiessen wurden ausgewählt, um mit DIESEL BLACK GOLD zusammenzuarbeiten. Ihr Kurzfilm „Savannahh“ ist im DIESEL GOLD BLACK Bereich (VIENNA Express, Stand D 16) auf VIENNAFAIR The New Contemporary 2013 zu sehen. www.dieselblackgold.com

VIENNA Protest Daria Marchik Seit 2008 arbeitet Daria Marchik in Berlin als Künstlerin, Fotografin, Performerin und Art Direktorin in den Bereichen Mode, Kunst, Musik und Video sowohl für Mainstream- als auch Underground-Projekte. Durch Kombinationen von Fotografie und Kostümdesign kreiert sie Figuren, die menschlich und doch unwirklich erscheinen, wie ein erstarrtes Standbild aus einer Performance. Dramatische Frauencharaktere verschmelzen mit überdimensionierten Requisiten und Objekten zu Marchiks eigenständiger Pop-Art-Ikonografie. Im Rahmen der VIENNAFAIR The New Contemporary überrascht Daria Marchik das Publikum mit ihren unangekündigten Interventionen als Living Sculpture.

The State of Sabotage (SoS) Der State of Sabotage (SoS) ist 2003 von dem österreichischen Künstler Robert Jelinek als souveräner Staat auf der unbewohnten finnischen Insel Harakka gegründet worden. Noch bevor der Staat existierte, wurde dessen Ende schon geplant und auf den 30. August 2013 festgelegt. Unabhängig vom Datum der Ausstellung endet die Gültigkeit von allen Dokumenten wie den SoS-Reisepässen und Ausweisen mit dem 30. August 2013. Nach diesem Datum wird der SoS in einem Grabmal mit Gedenkstein zur Ruhe gelegt. Mit dieser Zeremonie werden das gesamte künstlerische Werk der letzten zehn Jahre wie auch alle diplomatischen Papiere und SoS-Staatsutensilien als Opfer dargebracht. Unter anderem haben folgende Künstler zum Projekt beigetragen: H.R. Giger (Manifest), Franz Graf (Wappen), Christian Fennesz (Hymne), Hermann de Vries (Installation), Jonathan Meese (Skulptur, Bücher), Oswald Oberhuber (Leichentuch), Roman Signer (Installation), RSO-Radio Symphony Orchestra (Hymne), Heimo Zobernig (Pass). Auf der VIENNAFAIR The New Contemporary wird das staatseigene Begräbnisauto, ein Mercedes 709 mit dem Kennzeichen W-SOS 1, mit den entstandenen Artefakten – Dokumente, Fotos, Pläne, Modelle, Karten, 14.000 Reisepass-Anträge, Reisepässe, Ausweise, Schreibmaschinen, Flaggen, Münzen, Briefmarken, Posters, Bücher – als letzte materielle Manifestation von The State of Sabotage präsentiert. Das Grabmal und spontane Performances werden am Vorplatz der Messehalle zu sehen sein.

VIENNA Love Anne-Lise Coste: you love your country too much Anne-Lise Costes Zeichnungen und Texte haben die Unmittelbarkeit von Graffiti und bringen subjektive Stimmungen gepaart mit politischer Kritik und literarischen Formen zum Ausdruck. Ihr charismatisches Kunstwerk „you love your country too much“ wird speziell für VIENNAFAIR The New Contemporary adaptiert und als exklusive „you love your country too much“-Tasche in limitierter Auflage zum Preis von 15 Euro angeboten. Jedes Stück ist ein Unikat. Das Projekt findet am Stand von VIENNA Live (G19) statt.






  • 10.10.2013
    Presse »
    viennacontemporary »

    VIENNAFAIR The New Contemporary 2013
    10. bis 13. Oktober 2013
    Messe Wien, Halle A, Eingang A, Messeplatz 1, 1020 Wien

    Öffnungszeiten
    Donnerstag, 10. Oktober 2013: 11.00 – 19.00 Uhr
    Freitag, 11. Oktober 2013: 11.00 – 21.00 Uhr
    Samstag, 12. Oktober 2013: 11.00 – 19.00 Uhr
    Sonntag, 13. Oktober 2013: 11.00 – 18.00 Uhr

    Eintritt
    € 12,50 Tageskarte für Erwachsene
    € 09,00 Tagesticket / Vorverkauf und Onlinebuchung
    € 09,00 Tagesticket für KundInnen und MitarbeiterInnen von Sponsoren
    € 09,00 After-Work-Ticket (Donnerstag/Freitag ab 16 Uhr)
    € 29,00 4-Tagesticket
    Freier Eintritt für Kinder unter 14 Jahren
    Freier Eintritt für Studierende von 11 bis 14 Uhr
    bei Vorweisen eines gültigen Studentenausweises



Neue Kunst Nachrichten
Die Ravensburg in Sulzfeld
Denkmalgerechte Sanierung wird vorbereitetDie Ravensburg bei...
GUTES TUN- AUCH IN ZEITEN VON
Mit einer großzügigen Spende von 15.000.- € überraschte...
Weitere Förderung für Haus
Haubendächer des Torhauses werden eingedecktFür die...
Meistgelesen in Nachrichten
Neuankauf von zwei  

Ein außergewöhnliches Haus im Zentrum einer Ausstellung:

Leopold Museum am  

Anlässlich des Nationalfeiertages im Jubilä

Denkmalschutz  

Nachdem die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) 2011,

  • Fair View VIENNAFAIR 2012 Photo © VIENNAFAIR / Alexander Muraschkin
    Fair View VIENNAFAIR 2012 Photo © VIENNAFAIR / Alexander Muraschkin
    viennacontemporary
  • “DIYALOG”: Art from Turkey Photo © VIENNAFAIR / Piers Erbslöh
    “DIYALOG”: Art from Turkey Photo © VIENNAFAIR / Piers Erbslöh
    viennacontemporary
  • Vita Zaman, Christina Steinbrecher-Pfandt, Artistic Directors Photo © VIENNAFAIR / Slava Filipov
    Vita Zaman, Christina Steinbrecher-Pfandt, Artistic Directors Photo © VIENNAFAIR / Slava Filipov
    viennacontemporary
  • VIENNA Live: Love; Performance by Maria Hassabi with Hristoula Harakas Photo © VIENNAFAIR / Piers Erbslöh
    VIENNA Live: Love; Performance by Maria Hassabi with Hristoula Harakas Photo © VIENNAFAIR / Piers Erbslöh
    viennacontemporary