• Menü
    Stay
Schnellsuche

SPSG

Rückkehr der Panther nach Sanssouci

SPSG

Stiftung Pro Sanssouci ermöglicht die Wiederaufstellung
Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) kann die zwei Panther auf der ersten Terrasse unterhalb des Orangerieschlosses von Sanssouci wieder aufstellen. Möglich wurde dies dank einer großzügigen privaten Spende aus dem Namensfonds bei der Stiftung Pro Sanssouci in memoriam Dr. Hans-Dieter Loest. Damit wird das historische Figurenprogramm vor dem 1851 bis 1864 errichteten Orangerieschloss weiter vervollständigt.






  • Schloss Dachau geht auf eine frühmittelalterliche Burg der Grafen von Dachau zurück. Von 1546 bis...


Neue Kunst Nachrichten
DSD fördert
Einer der stimmungsvollsten Orte der Stadt55.000 Euro stellt...
Rekordjahr 2019: 100'430
Das Jahr 2019 war ein Zahlenkrimi. Mit der Ausstellung Turner...
Anne-Sophie Mutter übernimmt
Stargeigerin Anne-Sophie Mutter übernahm eine Buchpatenschaft...
Meistgelesen in Nachrichten
DSD fördert  

Einer der stimmungsvollsten Orte der Stadt

Rekordjahr 2019:  

Das Jahr 2019 war ein Zahlenkrimi. Mit der Ausstellung

74. Auktion der  

Exzellente Zuschläge über alle Kataloge, eine erfreuliche

  • Blick von der Orangerieterrasse im Park Sanssouci auf die Panther, Postkarte, 1916 Foto: SPSG
    Blick von der Orangerieterrasse im Park Sanssouci auf die Panther, Postkarte, 1916 Foto: SPSG
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten
  • Die Nachgüsse der in Fragmenten erhaltenen Originale warten in der Kunstgießerei Flierl in Berlin auf ihren Transport nach Potsdam Foto: SPSG / Martin Engel
    Die Nachgüsse der in Fragmenten erhaltenen Originale warten in der Kunstgießerei Flierl in Berlin auf ihren Transport nach Potsdam Foto: SPSG / Martin Engel
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten